Zweiter Politischer Stammtisch  der Gruppe Junge Erwachsene im Gasthaus Schützen in Oberndorf

 

von links: Dieter Rinker, Freie Wähler, Günther Danner, SPD, Wolfgang Maier, CDU

  

Erster politischer Stammtisch war ein voller Erfolg

 

Zum ersten politischen Stammtisch lud vor kurzem die Kolpingsfamilie Oberndorf in das Gasthaus Schützen ein. Die Fraktionssprecher Dieter Rinker ( Freie Wähler ), Günther Danner ( SPD ) und Wolfgang Meier ( CDU ) stellten sich denn Fragen, der Kritik und den Wünschen der Oberndorfer Bürgerschaft. Bei einem visuellen Rundgang durch Oberndorf ging es u.a. um die neu sanierte Oberstadt und deren Wiederbelebung, das neue Parkhaus an der Wettestraße, dem ehemaligen Brauereiareal und dessen Zukunft, über die bevorstehende Talplatz Sanierung und dem Bahnhof. Einig waren sich alle drei, dass beim Thema Brauerei die Bürger mit ins Boot genommen werden müssen und der Talplatz wieder belebt werden muss.

Eine durchgehende Unterführung beim Bahnhof und den barrierefreien Zugang zu den Gleisen ist für die Fraktionen eine wichtige Angelegenheit. Des Weiteren soll der Schulstandort Oberndorf gestärkt und mit einer eventuellen Verbund- oder Gemeinschaftsschule gestärkt werden. Ein schnelles Internet für alle und die Sanierung maroder Straßen werden die nächsten Aufgaben für den Gemeinderat sein.

Großes Lob gab es für die ehrenamtliche Engagement der Oberndorfer Vereine und deren Einsatz für die Integration und Jugendarbeit. Etwas ratlose Gesichter gab es auf die Frage, ob die Stadt Oberndorf einen Behindertenbeauftragten hat. Aber auch Themen wie der Wochenmarkt, der ÖVPN, die medizinische Versorgung und der demographische Wandel kamen nicht zu kurz. Durch den Abend führten die beiden Moderatoren Thomas Brehm und Christian Schöne. Es war eine durchaus gelungene Veranstaltung, die sicherlich eine Wiederholung finden dürfte.

 

 

 

 

 

Die Moderatoren: Christian Schöne und Thomas Brehm

 

 

 

 

Kolpingsfamilie Oberndorf e.V. | vorstand@kolpingsfamilie-oberndorf.de