Traktorprojekt Kolping Oberndorf

 

Oberndorfer Kolpingsfamilie sammelt Spenden für Traktorprojekt


Die Kolpingsfamilie Oberndorf startet ein Hilfsprojekt, mit welchem ein Traktor für Pfarrer Jean Lukombo finanziert und gekauft werden soll. Die Idee für dieses Projekt entstand in Gesprächen mit Pfarrer Lukombo. Es ist ein großer Wunsch von ihm, einen Traktor mit in seine Heimat im Kongo zu nehmen, wenn er in einigen Jahren wieder zurückkehrt. Über die Gottesdienstfeier hinaus hat die Kirche im Kongo die Aufgabe, den Menschen zu ermöglichen, an das tägliche Brot zu kommen. Die Kolpingsfamilie möchte ihm diesen Wunsch gerne erfüllen und sammelt zu diesem Zweck Spenden.


Die Kleinbauern haben keine landwirtschaftlichen Maschinen zur Verfügung und müssen sämtliche Arbeiten von Hand erledigen. Die Ackerböden sind sehr fruchtbar, sodass zwei Ernten im Jahr möglich sind. Trotzdem sind die Erträge eher spärlich. Angebaut werden Manjok, Mais, Bananen, Reis, Kaffee und alle Arten Gemüse. Die Menschen im Kongo leben oft in unvorstellbarer Armut und kämpfen Tag für Tag um ihre Existenz. Unterstützung vom Staat gibt es für die vielen kleinen Dörfer nicht. So sind die Dorfgemeinschaften auf sich selbst gestellt und leben von dem, was sie selbst erzeugen. Mit einem Traktor könnte mehr als für den Eigenbedarf angebaut und dieser Überschuss verkauft werden, um Saatgut oder andere Gerätschaften zu besorgen. Ein Traktor als Hilfe zur Selbsthilfe ist also das Ziel der Kolpingsfamilie. Mit einem Startkapital hat sie dafür die Basis geschaffen und ein Spendenkonto bei der Volksbank eröffnet. Sie hofft auf großzügige Unterstützung. Auf Wunsch kann eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden.


Weitere Informationen: Spendensonderkonto der Kolpingsfamilie Oberndorf bei der Volksbank Schwarzwald-Neckar e.G.Oberndorf,
Verwendungszweck: „Traktor Pfr. Lukombo“.
IBAN: DE 74643901300649473400

 

 

Bilder aus der Heimatgemeinde von Pfr. Jean Lukombo


 

Kolpingsfamilie Oberndorf e.V. | vorstand@kolpingsfamilie-oberndorf.de